Solarthermie

Der Flachkollektor
Der Flachkollektor

Unter Solarthermie versteht man die direkte Nutzung der Sonnenwärme um warmes Trinkwasser oder Heizungswasser zu produzieren. Nicht zu verwechseln mit Photovoltaik. Hier wird Strom erzeugt.

Die neuen Hochleistungs-Flachkollektoren sind ideal für die Trinkwassererwärmung und Heizungsunterstützung. Hohe Qualität sorgt für dauerhafte Betriebssicherheit und Langlebigkeit.

Der hochselektiv beschichtete Kupferabsorber nutzt die intensive Sonneneinstrahlung durch das Antireflexglas besonders effizient. Die Verlegung des Absorbers in Mäanderform sorgt für eine gleichmäßige und zuverlässige Durchströmung des gesamten Kollektors. Damit sind eine hohe Solarenergieausnutzung und ein hoher Wirkungsgrad gewährleistet.

Das Gehäuse besteht aus einem umlaufend gebogenen Aluminium-Rahmen. Die Glasabdichtung ist mit einem flexiblen, witterungs- und UV-beständigen Dichtungsmaterial nahtlos ausgeführt.

Der Flachkollektor kann in die Dacheindeckung integriert werden. Die Randverkleidungen (Zubehör) sorgen dabei für einen harmonischen Übergang zwischen Kollektorfläche und Dach. Auf Wunsch sind die Rahmen in Sonderfarbe lieferbar.

Der Flachkollektor ist besonders montagefreundlich. Die integrierten Vor- und Rücklaufrohre ermöglichen eine einfache und sichere Montage auch größerer Kollektorfelder. Bis zu 12 Kollektoren können parallel verschaltet werden.
 

 

Vakuum Röhrenkollektor


Es gibt zwei Arten von Vakuum Kollektoren:

  •     direkt durchströmte Kollektoren und
  •     Kollektoren, die nach dem Heatpipe-Prinzip arbeiten.
Röhrenkollektor

Der direkt durchströmte Kollektor kann senkrecht an Aussenwände oder flach auf ein Flachdach gelegt werden.
Der Heatpipe Vakuumkollektor muß 45° aufgeständert bzw. auf ein 45° schräges Dach montiert sein. Dieser ist mit einem Kältemittel gefüllt das immer nach oben verdampfen muss, deshalb die Aufständerung. Diese Kollektorart hat den höchsten Wirkungsgrad gegenüber Flach- oder direkt durchströmten Kollektoren.

Beim Heatpipe-Prinzip durchströmt das Solarmedium, die Röhren, nicht direkt. Stattdessen zirkuliert ein Trägermedium in einem speziellen Absorber, verdampft bei Sonneneinstrahlung und gibt die Wärme über einen Wärmetauscher an das Solarmedium ab.

Die Kondensatoren sind vollständig umschlossen vom patentierten Doppelrohr-Wärmetauscher Duotec. Dieser nimmt die Wärme besonders gut auf und gibt sie an das vorbeiströmende Wärmeträgermedium ab.

Bei der Montage lassen sich die Kollektoren durch die bewährten Edelstahl-Wellrohr-Steckverbinder schnell untereinander verbinden. Die einzelnen Röhren werden durch axiales Drehen exakt zur Sonne ausgerichtet. Die Anbindung der Röhren erfolgt trocken, also ohne direkten Kontakt zwischen Trägermedium und Wasser-Glycol-Gemisch. Dadurch entsteht eine perfekte Anbindung der Röhren, die zum Beispiel auch einen Austausch einzelner Röhren bei gefüllter Anlage ermöglicht.

Auch besonders intensive Sonneneinstrahlung kann dem Röhrenkollektor nichts anhaben. Seine integrierte Temperaturbegrenzung schützt ihn zuverlässig vor Überhitzung.
 
Für Zuverlässigkeit, Betriebssicherheit und eine lange Nutzungsdauer auf hohem Niveau stehen hochwertige, korrosionsbeständige Materialien. Eingesetzt werden unter anderem Borosilikat-Glas, Kupfer und Edelstahl.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Hocheffizienter Vakuum-Röhrenkollektor nach dem Heatpipe-Prinzip für hohe Betriebssicherheit
  • Verschmutzungsunempfindliche, in die Vakuumröhren integrierte Absorberflächen mit Sol-Titan-Beschichtung
  • Effiziente Wärmeübertragung durch vollständig umschlossene Kondensatoren im Duotec Doppelrohr-Wärmetauscher
  • Röhren lassen sich optimal zur Sonne ausrichten und dadurch die Energieausnutzung maximieren
  • Hochwirksame Wärmedämmung des Sammlergehäuses minimiert die Wärmeverluste
  • Integrierte Temperaturbegrenzung regelt bei sehr hohen Kollektortemperaturen den Wärmestrom
  • Einfache Montage durch Viessmann Montage- und Verbindungssysteme
  • Attraktives Design des Kollektors, Sammlergehäuse in RAL 8019 (braun)