Niedertemperatur Stirling

MHK Wärme- und Kältetechnik hat mit Dipl. Ing. Peter Fette (www.stirling-fette.de) und einem Partner einen Niedertemperatur Stirling entwickelt, der aus Abwärme Strom macht. Diese Technologie ist weltweit neu und absolut einzigartig!

Die ersten beiden Stirling Motoren wurden Anfang der 1990 bis in die 2000er Jahre gebaut. Aus dieser Zeit sind auch die Dokumentationen auf der Homepage von Peter Fette. Nicht mehr erwähnt sind die beiden letzten wesentlich weiterentwickelten Motorengenerationen.

Wir haben nun den 4. Motor gebaut, mit Techniken und Materialien die wir vor 2 Jahren noch gar nicht kannten.

Der absolute Vorteil von unserem Motor ist, dass der Erhitzer vom Motor getrennt und nicht einer Korrosion, Kolbendichtungsproblemen wie bei einem Hochtemperatur Stirling ausgesetzt ist.

Ferner können wir schon mit 120 Kelvin Differenz arbeiten !

Bei fast jedem Industrieprozess fallen diese Abwärmelasten an, die immer an die Aussenluft abgegeben werden müssen. Mit unserem Niedertemperaturstirling Motor können diese verstromt werden und zwar bis z.B. 3 mal effektiver als es ein ORC Prozess kann.

Der dritte Motor wurde von der AIF in Berlin gefördert. Der aktuelle Motor wird noch bis zum 30.10.2013 vom Forschungszentrum Jülich gefördert.

Wir suchen nun einen interessierten Industrie Partner, Investor etc. der in Zukunft solch einen Motor bauen und vertreiben kann. Kontakt bitte über info@mhk-service.de.